Licht einfangen ...

Lichtfängerblog

Koalas und Kängurus

Auf dem Weg zum Leuchtturm am Cape Otway fährt man zuerst durch schöne Eukalyptus-Wälder. Plötzlich tauchen aber völlig kahle Bäume auf. Des Rätsels Lösung liess sich bald finden: es gibt hier putzige Koalas, zum Knuddeln süss. Die meisten, die wir sahen, hockten allerdings ziemlich apathisch auf den Bäumen. Doch einen etwas aktiveren konnten wir ganz aus der Nähe beobachten. Er putzte sich, schaute sich etwas in der Gegend um, putzte sich erneut, kletterte dann vorwärts – oder doch besser rückwärts, wenn es runter geht; er ist ein vorsichtiger Kletterer – und frass dann genüsslich einige Blätter seines Baumes, die schon recht dezimiert waren.
Von der Schlange, der Beni wenig später begegnete, gibt es keine Foto. Beide erschraken zünftig, als sie einander entdeckten. Die Schlange suchte das Weite und Beni den Weg zurück an die Strasse.
In der untergehenden Abendsonne entdeckten wir grasende Kängurus. Sie sind fast so scheu wie die eben beschriebene Schlange.

IMGP6049

IMGP6026

IMGP9695

IMGP9680

IMGP9660

0

Benedikt Meier

view all post
Leave a comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: