Licht einfangen ...

Lichtfängerblog

Fotografieren direkt gegen die Sonne

Es ist nicht so einfach, direkt gegen die Sonne zu fotografieren, wenn man möglichst wenige der meist unerwünschten  Reflexe auf den Fotos haben möchte. Das hängt zum einen vom Objektiv ab. Zum anderen aber auch von der verwendeten Blende. Bestimmt gibt es noch mehr Faktoren.

Manchmal reicht es, Kameraposition und Ausschnitt minim zu verschieben und die Reflexe fallen fast nicht mehr auf oder man kann sie besser mit einer Bildbearbeitung korrigieren.

Hier ein paar Beispiele:
Der Kommentar zum Bild steht jeweils unter der Fotografie.

Dieses Bild wurde mit einem “Billig”-Objektiv gemacht (Pentax 1:3.5-5.6 18-135mm). Praktisch keine Reflexe, schöner Tonumfang. Die Sonne ist aber weniger stark als beim nächsten Bild. Das Objektiv überrascht mich immer wieder. Es ist wirklich gut.

Fotografiert mit dem Pentax 1:2.8 16-50mm. Das Objektiv ist nicht bekannt, besonders gegenlichtresistent zu sein. Die Reflexe sind gut sichtbar (punktgespiegelt über die Bildmitte zur Sonne). Dafür gibt es nicht eine ganze Reihe von Reflexen wie bei anderen Objektiven.
Wenn diese Reflexe nicht gerade ganz ungeschickt platziert sind, kann da mit der Bildbearbeitung noch etwas nachgeholfen werden.

Jetzt sieht man dafür die leichten Farbverfälschungen in der Bildmitte etwas besser.

Festbrennweiten

Mit dem Pentax 1:2.8 40mm gibt es keine Reflexe und ein sauberes Bild. Allerdings dürften die Farben etwas kräftiger sein.

Das gilt auch für das Pentax 1:2.8 14mm Objektiv. Es sind nur sehr wenige kleine Farbverfälschungen sichtbar. Das Objektiv ist meiner Meinung sehr gut geeignet, Landschaften abzubilden. Bei geometrischen Sujets sind die nicht korrigierbaren Verzeichnungen am Rande etwas stark.

Telezooms

Bei einem Telezoom sind diese Effekte ebenfalls gut sichtbar. Diese Fotos wurden mit einem Pentax 1:4 60-250mm auf der Position 250mm gemacht.  Wenn die Sonne noch sehr hell ist, dann ist der Reflex deutlich sichtbar.

Schon Minuten später, auch mit starker Vergrösserung, ist nichts mehr sichtbar. Das Objektiv ist meiner Meinung nach fantastisch. Kontraste und Farben sowie die Schärfe sind selbst ganz offen sehr gut.

Schluss
Teure Objektive sind nicht ein Garant, gegen die Sonne erfolgreich zu sein. Günstigere Objektive (nicht Billig-Objektive) bringen manchmal erstaunliche Resultate zustande.
Wenn die Sonne noch zu hell ist, dann kann das Objektiv nichts dafür.

0

Benedikt Meier

view all post
Leave a comment

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on
%d Bloggern gefällt das: